Vorstand

Präsidium / Instruktoren

Marianne Camenzind

Marianne CamenzindAls ich 1995 in Neuseeland den ersten TfH 1 Kurs besuchte, beeindruckte es mich, wie wir mit dem Muskeltest herausfinden können, was dem Körper gut tut. Dieser Weg des Einfachen, des unkomplizierten Tuns zum Wohle des Menschen begeistert mich seither immer wieder neu.

  • Als Touch for Health-Kursleiterin gebe ich diese Begeisterung seit 1998 weiter, damit jedermann/frau weiss: Ich kann soviel Gutes tun – für mich selber und meine Familie!
  • Als Mutter von 2 Kindern und in der Partnerschaft erlebe ich die Möglichkeiten aus dem Touch for Health oft als phänomenal hilfreich und einfach – weil ich glaube, dass das Leben einfach ist!
  • In der Praxis freue ich mich jedes Mal, wenn dem Klienten klar wird: Das will ich und das kann ich auch tun!

Ganz im Sinne des Touch for Health-Gründers John F. Thie setzte ich mich dafür ein, dass das Wissen und die Möglichkeiten aus dem TfH in jeder Familie genutzt werden kann. Das ist für mich die Aufgabe des Touch for Health-Vereins.

Näheres über mich: www.rigianer.ch


Kasse

Elisa Landis

Elisa Landis1996 weckte ein Zeitungsinserat mein Interesse: Vortrag zum Thema ‚Was ist Kinesiologie‘. Der Vortrag beeindruckte mich so stark, dass mich das Thema nicht mehr los liess. Nach dem Besuch der TfH- und Brain Gym-Kurse war für mich klar, mit dieser Methode will ich arbeiten und Menschen begleiten. 2014 schloss ich die Berufsausbildung ab und 2016 konnte ich das Diplom entgegennehmen. Es erging mir mit der Kinesiologie, wie P. Collier in seinem Zitat:
‚In dem Augenblick, in dem du von etwas überzeugt bist, von diesem Augenblick an wird dein Traum Wirklichkeit werden.‘

Ich arbeite im Gesundheitswesen als eidg. Buchhalterin Teilzeit in leitender Funktion. Daneben biete ich Kinesiologie und Fussreflexzonentherapie in meiner eigenen Praxis an (www.praxiszurmitte.ch) .
In meiner Freizeit pflege ich meinen Garten und setze mich in meiner Wohngemeinde aktiv für das Wohl der Bevölkerung ein.

Im März 2016 wurde ich zur Kassierin des TfH-Vereins Schweiz gewählt. Ich bin motiviert und will dazu beitragen, dass Touch for Health und Brain Gym wieder bekannter werden.


Archiv

Johanna Heller

Johanna HellerMeine erste Begegnung mit Touch for Health hatte ich an einer Demo-Veranstaltung einer Kinesiologin. Ich konnte nicht glauben, dass man die Muskeln nicht „im Griff“ haben kann - als Testperson wurde ich aber eines Besseren belehrt. Mein Interesse war geweckt!

2007 absolvierte ich in Oberburg die Ausbildung zum Musik-Kinesiologie-Practitioner bei Wenzel Grund (als einzige Hobby-Musikerin). Zwischen 2008 und 2011 kamen die vier TfH-Kurse und ein Brain-Gym-Kurs im Ikamed dazu. Da mir mein Beruf als Biomedizinische Analytikerin immer sehr gut gefallen hat, habe ich Touch for Health stets nebenbei verfolgt. Ich besuche in Schlieren oder Zürich Balanceabende und bin immer wieder erfreut und erstaunt, was für Themen und Resultate an diesen Treffen zu Tage gefördert werden. Es ist eine faszinierende Welt.

Ich freue mich, nun vermehrt mit Touch for Health zu tun zu haben.


Schulen und Instruktoren

Kirsten MelligerKirsten Melliger

Mit der Kinesiologie bin ich das erste Mal 2008 in Berührung gekommen. Ich besuchte einige Kinesiologie-Sitzungen. Die Resultate überzeugten mich und mein Interesse für diese wunderbare Methode wurde entfacht. So begann ich 2013 mit der Ausbildung als Kinesiologin. Mittlerweile habe ich diese abgeschlossen und führe als Dipl. Integrative Kinesiologin IKAMED eine Praxis in Uster.

Am Touch for Health Verein schätze ich, dass er das Gedankengut von Dr. John F. Thie weiterträgt, indem jeder durch die Balanceabende Zugang zu dieser Methode erhält.

 


Regionen

Luzia NotterLuzia Notter

Als naturverbundene Familienfrau geniesse ich das Schwimmen, Wandern, Reisen etc. sowie das Arbeiten im Wald und im Garten.

Dank unserer zwei mittlerweile erwachsenen Töchter, fand ich zur Kinesiologie.

Verschiedene Kurse folgten und ich wende das Gelernte mit viel Freude im Familien- und Freundeskreis an.

Ich schätze die Balance-Abende und die bereichernde Arbeit im Vorstand.